Positionspapiere

Wir nehmen Stellung

Als unabhängige Stimme im Schweizer Gesundheitswesen machen wir auf beunruhigende Entwicklungen aufmerksam. Wir nehmen Stellung, wenn Sachverhalte in den Medien einseitig oder gar falsch dargestellt werden und erarbeiten Positionspapiere zu gesundheitspolitischen Themen.

Welche Krebs-Checkups machen Sinn?

Was bringen häufige Krebs-Screenings und wem nützen sie? Eher den Patienten oder den Kassen derjenigen, die die Checkups anbieten?
SRF Ratgeber, 30. Oktober 2017, Kommentar von Vorstandsmitglied Dr. med. Christian Hess

mehr lesen 0 Kommentare

Thesen und Forderungen für ein menschengerechtes Gesundheitswesen

Für ein menschengerechtes Schweizer Gesundheitswesen braucht es zahlreiche Veränderungen – politisch und gesellschaftlich, in Aus-, Fort- und Weiterbildung von Gesundheitsfachpersonen und ganz praktisch bei den Arbeitsbedingungen in Spitälern und Praxen.
Positionspapier, erarbeitet an einer Diskussionsplattform am 9. Januar 2013.

mehr lesen 0 Kommentare

Zu teure Gesundheit: Medizin für ein krankes System

Die Krankenkassenprämien steigen stetig, Vorschläge für eine Kostenreduktion bringen aber ihrerseits Probleme.
NZZ online, 8. Juni 2017, Kommentar von Vorstandsmitglied Dr. med. Christian Hess

mehr lesen 2 Kommentare

Bin ich wirklich krank?

Mit dem Fortschritt der Medizin kommt es auch zu immer mehr Diagnosen. Sie beunruhigen die betroffenen Patientinnen und Patienten. Die Beunruhigung ist aber gar nicht immer nötig.

Zeit Online vom 26. Januar 2016, Kommentar von Vorstandsmitglied Dr. med. Christian Hess

mehr lesen 0 Kommentare

Administrativer Aufwand für Ärzte steigt weiter an

Immer mehr Arbeitszeit müssen Ärztinnen und Ärzte für administrative Tätigkeiten aufwenden: Nur ein Drittel ihres Tages verbringen sie mit patientennahen Tätigkeiten, den Rest mit administrativen Arbeiten.

Schweizerische Ärztezeitung, Kommentar von Vorstandsmitglied Dr. med. Christian Hess

mehr lesen 0 Kommentare