Die Arbeitsgruppen der amm

Interprofessionelle Experten im Dienst der Allgemeinheit

In den interprofessionellen Arbeitsgruppen der Akademie Menschenmedizin erarbeiten erfahrene Fachpersonen unabhängige Hintergrundinformationen und Unterstützungsangebote für die Allgemeinheit und präsentieren Lösungsansätze für eine bezahlbare, menschengerechte Medizin auch in der Zukunft.

 

Die Arbeitsgruppen behandeln Grundsatzfragen und aktuelle Herausforderungen des Gesundheitswesens und bestehen jeweils aus 6-12 Personen. Wir achten auf eine breite Abstützung und eine interprofessionelle Zusammensetzung aus Expertinnen und Experten mit verschiedenen Fachgebieten.

Aktive Arbeitsgruppen (Stand Mai 2018)

amm Gruppe 1: Indikationenqualität
Ziel: Erarbeitung einer Basis, wie die Indikationsqualität im schweizerischen Gesundheitswesen effektiv überprüft werden kann
=> Untergruppe Café Med
Ziel: Verbreitung des seit Juni in Zürich etablierten Projektes «Café Med – Kostenlose medizinische Entscheidungshilfe für Patienten und Angehörige» in andere Städte. 
amm Gruppe 2:  «Condition humaine»
Ziel: Diskurs und Aktionen zur Stärkung der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung der Bevölkerung bei Gesundheitsthemen
amm Gruppe 3: Gruppe Saläre/Boni
Ziele: Erarbeiten von Lösungsvorschlägen, die falsche Anreize für Kaderärzte in Arbeitsverträgen und Lohnreglementen eliminieren und damit Kosten senken; Erarbeiten von unabhängigem Datenmaterial.
amm Gruppe 4: Patientenbegleitdienst
Ziel: Aufbau eines kostenlosen Begleitdienstes durch Fachpersonen zu Arztkonsultationen: z. B. Diagnoseeröffnung, Behandlungsoptionen, etc. 
amm Gruppe 5: Interprofessionalität
Theaterprojekt zur Unterstützung der schweizweit geforderten Interprofessionalität 

amm Gruppe 6: Zukunft

Ziel: Evaluation von Prioritäten und Strategien für das langfristige Engagement der amm

amm Gruppe 7: Tutorat

amm-Fachpersonen begleiten Medizinstudenten. Ein kostenloses Angebot im Bildungsbereich.