Vorstand

Elf Personen leiten die Akademie Menschenmedizin

Der Vorstand der Akademie Menschenmedizin besteht aus elf Personen aus den Fachbereichen Medizin, Psychotherapie, Pflege und Management. Der Vorstand plant und leitet Projekte, verwaltet das Budget, ist verantwortlich für die Kommunikation, erarbeitet Stellungnahmen und koordiniert die Aufgaben der Beiräte und der Arbeitsgruppen. Die Vorstände arbeiten ehrenamtlich.

Annina Hess-Cabalzar, MA (Präsidium amm)
Klinische Psychotherapeutin, Initiantin Akademie Menschenmedizin

Annina Hess-Cabalzar war bis 2012 Leiterin der auf allen Abteilungen integrierten Psychotherapie PsyA®T am Spital Affoltern und Mitglied der Spitalleitung. Sie ist Dozentin an verschiedenen Institutionen und Autorin zahlreicher Publikationen sowie Mitautorin des Buches «Menschenmedizin – für eine kluge Heilkunst» (2006), welches auch in Spanisch erschien. Sie ist Mitglied des Stiftungsrats SPO Patientenschutz.

Prof. Dr. med. David Nadal (Präsidium amm)
Kinderarzt und Infektiologe, Einzelmitglied SAMW

Prof. Dr. med. David Nadal ist Spezialarzt für Kinder- und Jugendmedizin und für Infektionskrankheiten. Von 1991-2017 leitete er die Abteilung Infektiologie und Spitalhygiene des Universitäts-Kinderspitals Zürich, von 2000-2017 war er ausserordentlicher Professor für pädiatrische Infektionskrankheiten an der Universität Zürich. Seit 2013 ist Nadal Einzelmitglied der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW).
David Nadal im Gespräch

Stephan Bachmann (Vizepräsident)
Direktor REHAB Basel, Klinik für Neurorehabilitation und Paraplegiologie

Stephan Bachmann ist dipl. Betriebsökonom FH und hat eine Ausbildung zum Executive MBA sowie ein CAS Philosophie und Medizin absolviert. Er war Personalleiter des Schweizer Paraplegiker-Zentrums in Nottwil und Direktor der Stiftung für Schwerbehinderte in Luzern sowie Direktor am Spital Affoltern. Er ist Mitglied Stiftungsrat/-Ausschuss SPO Patientenschutz, Vorstandsmitglied Spitaldirektoren.ch; Präsident Vereinigung Paraplegikerzentren CH, Vorstandsmitglied Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) sowie Mitglied des Stiftungsrates Kinderheim Hubelmatt Luzern.


Maya Karin Arnold
Pflegefachfrau HF und Shiatsu-Therapeutin HPS

Maya Karin Arnold arbeitet als Pflegefachfrau im Kantonsspital Uri und in eigener Praxis als Shiatsu-Therapeutin. Nach Berufserfahrung in Akut- und Langzeitpflege und Einsätzen im Verein Schwerkranken- und Sterbebegleitung Uri war sie während vier Jahren im Spital Affoltern in der Begleitung von Neugeborenen und ihren Eltern tätig. Sie absolvierte die berufsbegleitende Ausbildung zur Shiatsu-Therapeutin an der Heilpraktikerschule Luzern.

Dr. med. Brida von Castelberg
Ehem. Chefärztin Gynäkogie und Geburtshilfe, Triemlispital Zürich

Brida von Castelberg ist Fachärztin für allgemeine Chirurgie sowie für Gynäkologie und Geburtshilfe. Von 1993 bis 2013 war sie Chefärztin der Frauenklinik am Zürcher Triemlispital. Sie ist Mitglied der Geschäftsstelle des swiss medical board und der Expertenkomission des Bundesrates zur Beschränkung der Kostenexplosion im Gesundheitswesen. Seit 2016 ist sie Stiftungsrätin der Patientenorganisation SPO und war der amm bereits vor ihrer Wahl in den Vorstand als engagierte Beirätin und Mitinitiantin des amm Café Med verbunden.

Dr. med. Thomas Cerny

Assistenzarzt Stadtspital Triemli, Zürich

Thomas Cerny studierte Medizin in Zürich und Paris und befindet sich in Weiterbildung zum Allgemeininternisten (aktuell Stadtspital Triemli, Zürich). Seit seinem Basisjahr in «Politik und internationalen Beziehungen» (Birmingham, UK) interessiert er sich u.a. für die institutionellen Rahmenbedingungen, in welchen z.B. die Arzt-Patient-Beziehung oder die Lehre in der Medizin stattfinden. Die zunehmende Vermarktlichung der Medizin («Gesundheit als Ware») findet er für beide Bereiche eine ungeeignete Grundlage.

 

Leandra Kissling

dipl. Notfallexpertin NDS HF, Stadtspital Triemli, Zürich

Leandra Kissling arbeitet seit 2015 im Zürcher Stadtspital Triemli und ist dort seit 2016 auf der Notfallstation tätig. Zusätzlich ist sie Mitglied im Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und -Männer (SBK) und hat dabei eine Position im Vorstand der Sektion ZH/GL/SH. In ihrer Freizeit schreibt sie für die Fachzeitschrift "Krankenpflege" Kolumnen, in denen sie sich regelmässig auch mit ethisch und moralisch kritischen Themen aus ihrem Berufsalltag befasst. Kissling setzt sich für eine menschliche Atmosphäre im schnelllebigen Alltag auf der Notfallstation ein, bei der die Rechte der Patienten immer im Vordergrund stehen. 

Tina Plötz

Pflegefachfrau Intensivpflege, Leiterin Pflegedienst, Paraplegikerzentrum Nottwil

Tina Plötz, Pflegefachfrau Intensivpflege, arbeitet als Pflegedienstleiterin am Schweizer Paraplegikerzentrum Nottwil. Von 1991 bis 2017 war sie am Universitätsspital Zürich im Bereich der Intensivpflege und als Leitung Pflegedienst tätig. Sie absolvierte verschiedene Führungs- und Coaching-Ausbildungen sowie das Weiterbildungsprogramm Medizin & Philosophie an der Universität Luzern.

Lea Schläpfer, Dr. iur., lic. phil.
Juristin, Soziologin, Bioethikerin

Zu Lea Schläpfers beruflichen Stationen gehören die Verbindung Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH, die Universität Luzern, die Kantonale Ethikkommission Zürich und die Insel Gruppe in Bern. Sie doktorierte zum Thema „Probandenschutz, Qualität und Transparenz in der klinischen Arzneimittelforschung: die Rolle des Sponsors" und publizierte zu Qualitätssicherung in der Medizin, Patientenrechten und Humanforschung. Sie absolvierte zudem das PhD-Programm „Biomedical Ethics and Law" an der Universität Zürich, wo sie heute selbst als Lehrbeauftragte tätig ist. 

Dr. med. Lea Stocker

Oberärztin Akuttagesklinik, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich

Lea Stocker ist Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin sowie Psychiaterin und Psychotherapeutin. Sie studierte an den Universitäten Lausanne, Zürich und Fribourg und promovierte an der Universität Basel zum Thema «Tabuthemen zwischen Arzt und Patient». Neben ihrer Tätigkeit als Oberärztin in der Akuttagesklinik der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich ist Stocker Dozentin an der Uni Zürich sowie am Lassalle-Haus Bad Schönbrunn.

André Thürig
Leiter Finanzen und stv. Direktor Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL

André Thürig ist diplomierter Controller und seit 2003 bei der SSBL tätig, wo er den Bereich Finanzen und Informatik leitet. Er ist zudem stellvertretender Direktor und Mitglied der Geschäftsleitung. Davor war er als Regionalverantwortlicher Managed Care bei der Helsana tätig (1998-2000) sowie Leiter Finanzen und Geschäftsleitungsmitglied bei medpoint AG (2000-2003).