Tagungsbandreihe

Im Anschluss an das jährlich stattfindende Symposium veröffentlicht die Akademie Menschenmedizin einen Tagungsband, welcher die Referate des Symposiums in schriftlicher Form enthält.

Der Tagungsband richtet sich an alle interessierten Personen, die sich näher mit den Themen des Symposiums befassen möchten und bietet eine kompakte und abwechslungsreiche Zusammenfassung der zahlreichen Referate.

Tagungsband #3 «Technik - Mensch - Heilkunst»
Mit Beiträgen von: Gion A. Caminada, Thierry Carrel, Anton Gunzinger, Ludwig Hasler, Schwester Liliane Juchli, Gerd Leonhard, Louis Litschgi, Rebecca Spirig, Vorstand der Akademie. Illustrationen von Priska Inauen.

 

Technik ist allgegenwärtig. Sie vereinfacht, beschleunigt und prägt unser Leben, beruflich wie privat. Als Mechanik ermöglicht sie scheinbar Unmögliches, als Handwerk ist sie Basis unserer professionellen Tätigkeiten.
In der Heilkunst ist beides zentral. Viele Erfolge wären ohne Technik nicht möglich gewesen und wir würden heute nicht von einem der besten Gesundheitssysteme der Welt profitieren. Wir setzen voraus, dass Technik sich in den Dienst der Patientinnen und Patienten stellt – sie hat aber die Tendenz, im Selbstzweck zu versinken und zu einer Konkurrenz für die Beziehung zwischen Heilenden und Kranken zu werden.
Sie droht, das Menschliche zu verdrängen.
Diese Gefahr zwingt uns, uns mit den Grenzen von Technik auseinanderzusetzen. Wir müssen uns fragen, wo uns die Technik zu Dienern statt zu Bedienten macht, wo nicht mehr behandelt, sondern nur noch repariert wird, wo Beziehungen und Humanität in den Hintergrund gedrängt werden. Fragen, denen sich Ärzte, Pflegende, Therapeuten sowie Ingenieure, Architekten, Futuristen, Philosophen und Künstler im vorliegenden Tagungsband
widmen und damit neue Einsichten in das hochaktuelle Spannungsfeld von Technik, Mensch und Heilkunst ermöglichen.

 

» bestellen

 

Neugierig auf den Inhalt? Einige Referate gibt es auch in voller Länge als Video zu sehen.

» zu den Videos

Tagungsband #2 «Zeit - Mensch - Medizin»
Mit Beiträgen von: Peter Meier-Abt, Ernst Peter Fischer, Ludwig Hasler, Ueli Mäder, Isis Amitirigala, Nadine Eimbeck, Esther Frank, Marcel Tanner. Kunstbeiträge von Susanna Niederer.

 

Zeit.
Manchmal scheint sie unendlich, manchmal ist sie schmerzhaft begrenzt. Oft ist sie Mangelware, bisweilen im Überfluss vorhanden. Sie tritt als Zeitnot, Zeitverdichtung und Zeitgeist in Erscheinung und ist für viele Menschen zu einem bestimmenden Thema geworden. Haben wir zu wenig Zeit? Oder doch einen Zeitwohlstand?
Geraten wir immer mehr unter Zeitdruck? Haben sich die Zeiten geändert? Zum Besseren? Oder doch zum Schlechteren?
Was ist Zeit eigentlich?
Die Akademie Menschenmedizin geht der Zeit und ihrer Bedeutung für Mensch und Medizin auf den Grund und diskutiert das Thema – ganz im Sinne ihrer interdisziplinären Tradition – mit einem offenen Blick und über die Grenzen von Fachdisziplinen hinaus.

 

» bestellen

Leseprobe

Zwischen Ewigkeit und Augenblick. Zeit aus philosophischer Sicht
Referat Dr. phil. Ludwig Hasler
tagungsband-2-hasler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Tagungsband #1 «Markt – Mensch – Medizin»

Mit Beiträgen von: Mathias Binswanger, Stefan Meierhans, Maya Karin Arnold, Richard Valek, Lea Stocker, Ludwig Hasler, Christoph Pfluger.

 

Das schweizerische Gesundheitswesen wird immer teurer! Abhilfe schaffen sollen Modelle, die aus Wirtschaft und Industrie abgeleitet sind und den Fokus auf die Kosten legen. Das Gesundheitswesen soll sich damit zu einem Gesundheitsmarkt entwickeln, in dem Wettbewerb mehr Effizienz und Qualität garantiert.

 Aber lassen sich ökonomische Modelle tatsächlich auf das Gesundheitswesen übertragen? Werden die gewünschten Ziele erreicht? Zu welchem Preis? Welche Werte prägen ein solches Gesundheitswesen und welches Menschenbild liegt der heutigen medizinischen Versorgung zu Grunde? Wie erleben junge Ärzte und Pflegende ihren Berufsalltag in einem sich verändernden Umfeld, geprägt von Kosten- und Zeitdruck?

» bestellen

Leseprobe

Der Denkansatz des Wettbewerbs und sinnlose Aspekte im Gesundheitswesen
Referat Prof. Dr. Mathias Binswanger
tagungsband-1-binswanger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB