Medienmitteilungen

Informationen für Medienschaffende

Die amm nimmt als unabhängige Stimme im schweizerischen Gesundheitswesen regelmässig Stellung zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen und informiert Medienschaffende über ihre Aktivitäten.

Aktuelle Medienmitteilungen

Chefärzte verdienen deutlich weniger als behauptet

Eine Erhebung der Akademie Menschenmedizin zeigt: Die Zahlen zu angeblichen Millionengehältern, die dieses Jahr durch die Medien gereicht wurden, sind stark übertrieben und lenken davon ab, dass es bei den Ärztelöhnen tatsächlich Handlungsbedarf gibt: Mengenabhängige Boni müssen abgeschafft, ein Fixlohnsystem für leitende Ärzte eingeführt werden.

Ganze Medienmitteilung online lesen

Download
Medienmitteilung vom 10. Oktober 2018
Chefärzte verdienen deutlich weniger als behauptet
MM 2018-10-10 Chefärzte verdienen deutl
Adobe Acrobat Dokument 102.0 KB

 

1 Jahr Café Med der amm / Neues Beratungsangebot «Wir begleiten Sie zum Arzt»

Das kostenlose Beratungsbistro «Café Med» hat sich etabliert und findet neu an zwei Standorten – Zürich und Luzern – statt. Ab dem 1. September 2018 folgt ein neues, ebenfalls kostenloses Unterstützungsangebot der amm: Wir bieten Patientinnen und Patienten, die sich beim Gang zur ärztlichen Sprechstunde unsicher fühlen, eine Begleitung durch eine erfahrene Fachperson an.

Ganze Medienmitteilung lesen

Download
Medienmitteilung 20. August 2018
Einladung_ 1 Jahr Café Med der amm _ Ne
Adobe Acrobat Dokument 95.6 KB

 

Gesundheitskosten senken – ist das überhaupt möglich?
Vortrag von Dr. med. Brida von Castelberg am amm-Frühlingsanlass 

Im Auftrag des Bundesrates hat eine 38 Vorschläge zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen erstellt. Kann das erarbeitete Massnahmenpaket tatsächlich dazu beitragen, dass die Krankenkassenprämien nicht weiter steigen? Dr. med. Brida von Castelberg, Mitglied der bundesrätlichen Expertengruppe, berichtete.

Ganze Medienmitteilung lesen

Download
Medienmitteilung vom 17. Mai 2018
Gesundheitskosten senken – ist das über
Adobe Acrobat Dokument 308.7 KB

 

Fixlöhne für alle!

Die aktuelle emotionale Diskussion um die Höhe der Ärztelöhne überdeckt ein viel wichtigeres Problem: Es sind die in Anstellungsverträgen und Lohnreglementen enthaltenen falschen Anreize, die abgeschafft werden müssen.

Ganze Medienmitteilung lesen

Download
Medienmitteilung 20. März 2018
MM Fixlöhne für alle 20. März 2018.pd
Adobe Acrobat Dokument 243.2 KB

 

Ärzteboni abschaffen – Fixlöhne erhöhen!

Fast ein Viertel der leitenden Ärzte in der Schweiz erhalten neben ihrem festen Lohn einen Bonus. Zudem beziehen die meisten Kaderärzte Honorare bei zusatzversicherten Patienten. Doch solche finanziellen Anreize gefährden die Behandlungsqualität. Die Boni müssen weg, nur Fixlöhne – aber marktgerecht gestaltet – können die Lösung sein.

Ganze Medienmitteilung lesen

Download
Medienmitteilung 1. Februar 2018
MM Ärzteboni abschaffen – Fixlöhne erh
Adobe Acrobat Dokument 211.9 KB

 

Wahre Medizin oder Ware Medizin?

amm-Generalversammlung mit Gastvortrag von SAMW-Präsident Daniel Scheidegger

Im Rahmen der öffentlichen Generalversammlung der Akademie Menschenmedizin am 5. Oktober 2017 hat Daniel Scheidegger, Präsident der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften, einen exklusiven Vortrag zu den Fehlentwicklungen in einem zunehmend kommerzialisierten Gesundheitswesen gehalten – mit brisanten Hintergrundinformationen und Innenansichten.

Ganze Medienmitteilung lesen

Download
Medienmitteilung 21. September 2017
MM GV und Gastvortrag 2017-09-21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 205.4 KB

 

Café Med – Medizinische Entscheidungsfindung im Bistro

Die Ökonomisierung des Gesundheitswesens hat dazu geführt, dass Patient/innen nach einer Behandlungsempfehlung zunehmend unsicher sind, ob der vorgeschlagene Weg wirklich in ihrem Interesse liegt. Die Akademie Menschenmedizin (amm) bietet ihnen seit Juli 2017 eine kostenlose Beratung durch wirtschaftlich ungebundene Experten – im Bistro.

Ganze Medienmitteilung lesen

Download
Medienmitteilung 21. Juni 2017
MM Café Med-Medizinische Entscheidungsf
Adobe Acrobat Dokument 476.6 KB