Artikelempfehlung: Medizin - Quo Vadis? (Magazin «Praxis»)

Die zunehmende Kommerzialisierung der Medizin greift so weit in die ärztliche Selbstbestimmung ein, dass der Beruf heute für begabte Jugendliche nicht mehr attraktiv ist. Eine ganze Reihe von Missstände steigert die Gesundheitskosten, ohne die Qualität der Gesund-

heitsversorgung zu verbessern.


Ein sehr empfehlenswerter Artikel von amm-Beirat Prof. Dr. med. Erich Russi in der aktuellen Ausgabe der «Praxis».

Russi bringt im Artikel nebenbei auch schön auf den Punkt, was auch die amm unter dieser Kommerzalisierung versteht, wie wir sie ebenfalls kritisieren: «Damit nicht gemeint ist der sparsame Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen, sondern das Primat einer Ökonomie, die sich mittlerweile auf die Humanität der Patientenversorgung auswirkt.» Dem ist nichts hinzuzufügen.

 

Sie können den Artikel hier als PDF downloaden.

Download
«Medizin - quo vadis?» – «Praxis» 2020 (109)
von Prof. Dr. med. Erich Russi, Beirat amm
Erich Russi - Quo vadis Medizin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Urs-Peter Stäuble (Donnerstag, 30 April 2020 22:02)

    Lieber Herr Russi
    Vielen Dank für Ihre Überlegungen.
    Mit Staatsexamen 1980 habe ich diesen Wandel vom Denken und Auswählen in der Medizin zu einer kritiklosen Anwendung all der neuen technischen Möglichkeiten (va Rö und Labor) vollumfänglich miterlebt.
    Mit besten Grüssen
    Urs-Peter Stäuble
    em. HA Solothurn