Im Namen der Patienten – Ethik im Gesundheitswesen

Veranstalter: Forum Kirche und Wirtschaft
Zeit: 18.30–22.00 Uhr
Ort: Kloster Kappel a.A.

 

Ärzte und Patienten im Dilemma von «Wollen» und «Sollen»

 

Das heutige Gesundheitswesen bietet ein hohes technisches Angebot. Die Gefahr von Überdiagnostik und Überbehandlung ist vor allem für Patienten mit schwerer Krankheit gross und es muss gefragt werden, wo ethisch vertretbare Grenzen überschritten werden.

Dieser und anderen Fragen gehen die Expertinnen und Experten nach:

Einführungsreferat

  • Prof. Dr. med. Dr. phil. Nikola Biller-Andorno, Direktorin des Instituts für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte an der Universität Zürich.

Podium

  • Prof. Dr. Konstantin Beck, Leiter CSS Institut für empirische Gesundheitsökonomie, Luzern
  • Prof. Dr. med. Dr. phil. Nikola Biller-Andorno
  • Dr. Brida von Castelberg, Vizepräsidentin Stiftung SPO Patientenschutz, frühere Chefärztin der Frauenklinik Triemli, Zürich
  • Veronica Defièbre, selbständige Psychotherapeutin, 2015 – 4/2017 Leiterin Psychotherapie am Spital Affoltern a. A., Thalwil

Moderation

  • Annina Hess-Cabalzar, Präsidentin Akademie Menschenmedizin, Zürich


Kosten: CHF 45 (beim Einritt zu bezahlen)
Anmeldung: Online über die Website.

Informieren Sie Ihr Netzwerk über diese Veranstaltung:

Informieren Sie sich über weitere Veranstaltungen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0