Operieren und kassieren – Ein Klinik-Daten-Krimi

Eine Reportage über ein Gesundheitssystem, in dem Profit wichtiger ist als das Wohl der Patienten.
ARD, 19. Juni 2016

Gemeinsam mit Experten haben Journalisten über Jahre Daten von Krankenhausaufenthalten in Deutschland gesammelt – und Beunruhigendes herausgefunden.

Rund 130 Millionen Spitalaufenthalte haben sie angeschaut und nach regionalen Unterschieden ausgewertet.

Warum werden in Bayern so viele Knie-Operationen durchgeführt, in Thüringen die meisten Füsse amputiert und in Osthessen so viele Menschen am Rücken operiert? Die Antwort auf diese Fragen ist einfach: Die meisten OPs gibt es dort, wo Kliniken und Ärzte am meisten davon profitieren.

Operieren und kassieren – Ein Klinik-Daten-Krimi, von Meike Hemschemeier.

  • Am 19. Juni 2017 um 22.45 Uhr im ARD.
  • Wiederholung am 22. Juni 2017 um 20.15 Uhr auf tagesschau24.
  • Online in der ARD-Mediathek.

 

Informieren Sie Ihr Netzwerk über diesen Artikel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0