«Am Anfang steht das Unbehagen»

Im Interview mit der Schweizerischen Ärztezeitung sprechen Annina Hess-Cabalzar und Christian Hess über das Menschenbild in der Medizin, die Folgen der Ökonomisierung am Patientenbett und über Grenzen des Machbaren. Sie erläutern den Begriff der Menschenmedizin und erklären, warum das Konzept nichts mit Esoterik zu tun hat.

Interview SAEZ
SAEZ-28.5.14-Interview mit Annina Hess-C
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0